Leitbild Gymnasium Don Bosco


Volltextsuche:

  Über uns      Schulerhalter      Schulleitung und Organisationsteam      Lehrer- und Erzieherteam      Schulgemeinschaftsausschuss SGA      Imagefilm      Schulgeschichte      Unser Logo      Elternverein      Absolventenverein  Unsere Schule      Termine      Sprechstunden      Nachmittagsbetreuung      Schulformen und Stundentafeln      Heimschulordnung      Unterrichtszeiten      Unverbindliche Übungen/Freigegenstände      Schulbibliothek      Gibt es nur bei uns      Zusatzqualifikationen  Service und Links      Entschuldigungen      Anmeldung      Schulbusse - VOR      Buffet & Mensa      Beratung      Schülerbeihilfe      Schülervertretung      Links      Don Bosco  Aktuelles      Berichte      Fotogalerien  e-Learning      Angebote      moodle      LMS  Downloads      Schüler- und Elterninfos  Kontakt  Impressum  Datenschutz

Girls' Day

veröffentlicht am 25.04.2019
zum Thema "Berufliche Chancen für Mädchen im technischen Bereich"
Zu einem Workshop zum Thema "Berufliche Chancen für Mädchen im technischen Bereich" im Rahmen des Girls" Day am 25. April waren exklusiv die Schülerinnen der 3a - und der 3b - Klassen des Don Bosco-Gymnasiums in das Bundeskanzleramt, Sektion Familie und Jugend eingeladen. Frau Ministerin Juliane Bogner-Strauß begrüßte die Schüler/innen, sprach über ihren eigenen beruflichen Werdegang und über die Wichtigkeit eines sicheren Umgangs mit digitalen Medien.
Im Rahmen eines Workshops der Reihe "Jobtalks" erkundeten die Mädchen ihre eigenen Berufswünsche und erfuhren nach einem Interessenstest interessante Möglichkeiten für ihren eigenen beruflichen Werdegang.  In Gruppen verglichen die Jugendlichen anschließend Tätigkeiten, Jobchancen und Bezahlung in verschiedenen Berufsfeldern wie Kindergärtnerin, Ärztin, Anwältin oder Innenarchitektin.  
Durch den jährlich am 3. Donnerstag im April stattfindenden Girls" Day soll ein Impuls gesetzt werden, der eine Trendwende bei der Berufsorientierung von Mädchen unterstützt und ihnen einen neuen Blick auf die Berufswelt eröffnen will.

Mag. Christine Pöschl