Leitbild Gymnasium Don Bosco


Volltextsuche:

  Über uns      Schulerhalter      Schulleitung und Organisationsteam      Lehrer- und Erzieherteam      Schulgemeinschaftsausschuss SGA      Imagefilm      Schulgeschichte      Unser Logo      Elternverein      Absolventenverein  Unsere Schule      Termine      Sprechstunden      Nachmittagsbetreuung      Schulformen und Stundentafeln      Heimschulordnung      Unterrichtszeiten      Unverbindliche Übungen/Freigegenstände      Schulbibliothek      Gibt es nur bei uns      Zusatzqualifikationen  Service und Links      Entschuldigungen      Anmeldung      Schulbusse - VOR      Buffet & Mensa      Beratung      Schülerbeihilfe      Schülervertretung      Links      Don Bosco  Aktuelles      Berichte      Fotogalerien  e-Learning      Angebote      moodle      LMS  Downloads      Schüler- und Elterninfos  Kontakt  Impressum  Datenschutz

Wallfahrt nach Mariazell

veröffentlicht am 07.07.2018
Mit Don Bosco auf dem Weg nach Mariazell

Mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Winzendorf begann die 13. Wallfahrt der Unterwaltersdorfer Wallfahrergruppe, die sich als Teil der Schulgemeinschaft des DonBosco-Gymnasiums mit Organisator P. Dietrich Altenburger SDB  unter dem Leitwort "Wir ziehen zur Mutter der Gnade" auf den Weg nach Mariazell machte.

"Der Weg ist das Ziel" heißt es so schön, und für eineWallfahrt trifft das besonders zu. Auf diesem Weg ging es um die Vertiefung im Glauben, um die Bitte um geistliche Berufe, das Erleben von Gemeinschaft, den Dank für das vergangene Schul- und Arbeitsjahr und auch um persönliche Motive.

Das Wetter spielte alle Stückerln - von strahlend schön bis regnerisch, dennoch waren alle gut gelaunt. Es wurde Rosenkranz gebetet und Lieder aus der Jugendzeit gesungen. In den Pausen wurden die mitgebrachten Speisen geteilt und am Abend gemütlich beisammen gesessen, geplaudert und viel miteinander gelacht. Pater Altenburger gab in den Gottesdiensten einige Denkanstöße wie das Leben in Gemeinschaft gelingen kann und vermittelte Gedanken über die Freundschaft.  Frau Elfriede Nüssel sagte es für alle Teilnehmenden mit den Worten: "Schön wars, die Wallfahrt war eine große Bereicherung und bot die Gelegenheit, sich mit dem eigenen Glauben auseinanderzusetzen und ins Gespräch mit anderen zu kommen".

 

Gabriele Bauer