Leitbild Gymnasium Don Bosco


Volltextsuche:

  Über uns      Schulerhalter      Schulleitung und Organisationsteam      Lehrer- und Erzieherteam      Schulgemeinschaftsausschuss SGA      Imagefilm      Schulgeschichte      Unser Logo      Elternverein      Absolventenverein  Unsere Schule      Termine      Sprechstunden      Nachmittagsbetreuung      Schulformen und Stundentafeln      Heimschulordnung      Unterrichtszeiten      Unverbindliche Übungen/Freigegenstände      Schulbibliothek      Gibt es nur bei uns      Zusatzqualifikationen  Service und Links      Entschuldigungen      Anmeldung      Schulbusse - VOR      Buffet & Mensa      Beratung      Schülerbeihilfe      Schülervertretung      Links      Don Bosco  Aktuelles      Berichte      Fotogalerien  e-Learning      Angebote      moodle      LMS  Downloads      Schüler- und Elterninfos  Kontakt  Impressum  Datenschutz

Die Umwelt weniger belasten und besser essen: Utopie oder Notwendigkeit?

veröffentlicht am 24.02.2021
SchülerInnen-Austausch in Pandemie-Zeiten
       

Ein wesentliches Ziel der Erasmus+Projekte ist die europäische Vernetzung von Jugendlichen zu brennenden Themen.
Da mittlerweile schon zwei Austausch-Reisen ausfallen mussten und auch das dritte Treffen nicht stattfinden wird können, haben die SchülerInnen des Don Bosco-Gymnasiums und der Salesianischen Partner-Schulen in St. Dizier und Aviles nun ihre gemeinsame Arbeit via Internet gestartet. Nach einer Kennenlern-Runde Ende Jänner folgte am 12. Februar die online-Schulung "Plastik - Ausweg statt Einweg" mit der Umwelt-Organisation "Global 2000".


Der sehr informative workshop spannte einen breiten Bogen von der historischen Entwicklung des Materials, über die Produktion von heute, die Problematik nicht richtig entsorgten Plastik-Mülls bis hin zu Plastik als Inhaltsstoff in Produkten des täglichen Gebrauchs und den sich daraus ableitenden gesundheitlichen Gefahren.
Die Zahlen sprechen Klartext: 8,3 Milliarden Tonnen Plastik wurden seit 1956 produziert - das entspricht 822 000-mal dem Gewicht des Eiffelturms!
Oder: Ein Müllwagen voller Plastik landet pro Minute in den Weltmeeren!

Schließlich wurden die TeilnehmerInnen des Seminars eingeladen, Alternativen zum Gebrauch von Einweg-Plastik aufzulisten und bekamen hilfreiche Informationen dazu.

Die vier "r": "reduce - reuse - recycle und refuse" sollen unser aller Ziel sein!